Sehr geehrte Damen und Herren!

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Ich möchte Sie ganz herzlich zu unserem 2. Wiener Fachtag „Prävention, Rehabilitation & Physikalische Medizin“ am 4. März 2016 im Casino Baumgarten einladen. Die Zeiten von Einzelkämpfern sind vorbei – die Medizin ist längst interdisziplinär und multiprofessionell geworden und kann auch nur so zum Wohle der PatientInnen gelebt werden. Dieses Denken nimmt im Sinne unserer PatientInnen aber auch unseres Gesundheitssystems durch das Bemühen vieler mittlerweile mehr und mehr Platz ein. Deswegen und aufgrund der höchst relevanten und interessanten Thematik der Vorträge und Workshops bin ich überzeugt, dass die Veranstaltung ein voller Erfolg werden wird und die bereits bestehende berufsgruppen- und fachübergreifende Vernetzung noch weiter intensiviert werden kann.

Beim Themenbereich Prävention werden besonders renommierte KollegInnen aus unterschiedlichen Fachgebieten zu relevanten Aspekten aus Public Health, Ernährung, Aspekte der HRV und von Licht, sowie der Radiologie referieren.

Der Themenblock “Bone and Joint Decade – Outcome Research und Mechanotransduktion” führt über das für uns alle so wesentliche Thema des Outcome Research zu Aspekten der Mechanotransduktion, der Stoßwelle und des therapeutischen Ultraschalls.

Im Block Rehabilitation stehen neben den Themen der stationären, der onkologischen und der orthopädischen Rehabilitation auch die neurologische Rehabilitation mit dem Thema Balancestörungen sowie die Therapie und Rehabilitation beim Lymphödem am Programm.

Der Part „Physikalische Medizin“ punktet mit den besonders aktuellen Themen Polyneuropathie- und Rückenschmerzbehandlung sowie „Aspekte der PM&R am Skelettmuskel“ und wird einen für alle hoffentlich besonders kurzweiligen und zukunftsweisenden Fachtag abschließen.

Dieser interdisziplinäre und multiprofessionelle 2. Fachtag „Prävention, Rehabilitation & Physikalische Medizin“ richtet sich als Zielpublikum an alle relevanten medizinischen Fachgruppen, wie ÄrztInnen für Physikalische Medizin und Rehabilitation, Neurologie, Public Health und Sozialmedizin, sowie weiters an SportmedizinerInnen, SchmerztherapeutInnen, ChirurgInnen, GeriaterInnen, OrthopädInnen, AnästhesistInnen, AllgemeinmedizinerInnen und FachärztInnen für Innere Medizin. Entsprechend dem multiprofessionellen Behandlungsansatz wenden wir uns besonders auch an VertreterInnen aus den Gebieten Diätologie, Ernährungswissenschaften, Sportwissenschaft, Physiotherapie, Ergotherapie und Pflegeberufe sowie an Coaches und Lebensberater.

Begleitend zum Kongress wird eine Industrieausstellung stattfinden, bei der Ihnen umfassende, aktuelle und für Sie relevante Informationen über neueste Entwicklungen, Produkte und Dienstleistungen aus allen Fachgebieten bereitgestellt werden.

Ich freue mich auf Ihre Teilnahme und einen spannenden interdisziplinären und multiprofessionellen Austausch!


Ao. Univ.-Prof. Dr. Richard Crevenna, MBA, MSc
Universitätsklinik für Physikalische Medizin und Rehabilitation,
Medizinische Universität Wien

Wissenschaftliche Leitung

R. Crevenna